Hygiene von Feinkostsalaten

Genuß mit Risiko

Seite 8 von 8

Konsument 7/1999 veröffentlicht: 01.07.1999

Inhalt

So haben wir getestet

Es wurden 24 Feinkostsalate in elf Supermärkten in Graz, Linz und Eisenstadt eingekauft und die Lagertemperatur bestimmt und dokumentiert. Die Produkte wurden vor dem Konsumenten abgepackt oder waren in vorgefüllten Kunststoffbechern in den Vitrinen zum Verkauf bereitgestellt.

Mikrobiologie

Die eingekauften Proben wurden in einer Lebensmitteluntersuchungsanstalt bakteriologisch untersucht. Dabei wurde die Gesamtkeimzahl bei 30 Grad Celsius, das Vorhandensein von Hefe- und Schimmelpilzen sowie auf pathogene Mikroorganismen wie Salmonellen, Staphylococcus aureus, Escherichia coli und Lysteria monocytogenes untersucht.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo