KONSUMENT.AT - Krakauer - Zusammenfassung

Krakauer

Zu viel Wasser, zu wenig Fleisch

Seite 8 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2004 veröffentlicht: 16.03.2004

Inhalt

Kompetent mit Konsument

  • Auf Fleischstücke achten. Krakauer sollte überwiegend aus sichtbaren Fleischstücken bestehen. Abzuraten ist, wenn im Anschnitt zu viel Füllmasse zu sehen ist.
  • Preise vergleichen. Der Kilopreis liegt zwischen fünf und fünfzehn Euro. Im Test preiswert und gut: Die 500-Gramm-Packung von Dulano/Lidl.
  • Magere Wurstsorte. Krakauer enthält wesentlich weniger Fett als Extrawurst oder Salami. Eine Alternative zu magerer Wurst sind Schinken oder geräuchertes bzw. gepökeltes Fleisch, zum Beispiel Teilsames.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen