KONSUMENT.AT - Multivitaminpräparate - Zusammenfassung

Multivitaminpräparate

Überflüssig

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2009 veröffentlicht: 11.11.2009

Inhalt

Multivitaminpräparate: Kompetent mit "Konsument"

  • Ernährung. Multivitaminpräparate sind überflüssig. Der Nährstoffbedarf kann mit ausgewogener Ernährung leicht abgedeckt werden.
  • Mangelerscheinungen. Bei Mangelerscheinungen sollte eine Nahrungsergänzung immer in Absprache mit dem Arzt erfolgen.
  • Krankheitsvorbeugung. Lassen Sie sich nicht von der Werbung für Multivitaminpräparate beeinflussen. Diese arbeitet in der Regel mit unbewiesenen Behauptungen. Ein wirklicher Beweis, dass derartige Präparate Krankheiten vorbeugen, konnte bislang wissenschaftlich nicht erbracht werden.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Vitamin D3
    von nino73 am 07.05.2014 um 05:00
    Mein Hausarzt stellte am 1.4.14 diesen Wert fest: 16.7 ng/ml (im Graubereich, optimal wären 50 ng/ml). Als ich am 4.4.14 den Befund abholte, schlug er mir keine VitaminD3-Substitution vor. Ich werde in einer Woche nochmals seine Praxis aufsuchen und ihn gezielt darauf ansprechen. Mal hören, was er sagt.
  • Neutral?
    von Benuzter gelöscht am 08.10.2011 um 20:09
    Ich bin großer Fan von Konsument und lese Ihre Artikel wirklich gerne. In diesem Beitrag fehlt mir jedoch die notwendige Neutralität. Für manche Personengruppen kann es auch sinnvoll sein, Vitaminpräparate zu sich zu nehmen.
  • Studien
    von fontalloro am 23.11.2009 um 15:11
    Ich hätte mir eine Angabe der Studien erwartet!