Oliven

Aus heiligen Hainen

Seite 6 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2001 veröffentlicht: 01.06.2001

Inhalt

… was Sie mit Oliven alles machen können?
Nicht nur als Appetithäppchen, sondern auch auf viele andere Arten lassen sich Oliven verwenden. Sie passen sehr gut zu Salaten oder zu Fleisch und Geflügel und sind fester Bestandteil vieler Gerichte, etwa in der Tapenade, einer Paste aus schwarzen Oliven, Kapern, Knoblauch und Sardellen. Sie sind eine beliebte Zutat für Sugos, Pizzas oder spanische Tapas und in provenzalischen Gerichten. Köstlich schmecken sie auch als Füllung von Kalbsschnitzeln.

… wie Sie Oliven am besten aufbewahren?
Luftdicht verschlossen sind Oliven etwa ein Jahr haltbar. Nach dem Öffnen sollten Sie Oliven im Kühlschrank aufheben. Eingesalzene grüne und schwarze Oliven verderben schneller. Oliven, die offen verkauft werden, am besten in einem verschlossenen Behälter in den Kühlschrank geben.

… wie viel Öl eine Olive enthält?
Oliven enthalten je nach Sorte und Erntezeit zwischen 12 und 50 Prozent Fett, aus dem ein köstliches, aromatisches Öl gewonnen werden kann. Ebenfalls enthalten, wenn auch in sehr geringen Mengen: einige Vitamine und Mineralstoffe.

… wann die Olivenbäume blühen?
Olivenbäume blühen meist im Februar oder März. Bis Oktober/Dezember reifen die grünen bis blauschwarzen Steinfrüchte heran.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo