KONSUMENT.AT - Olivenöl - Reaktionen

Olivenöl

Extra angeschmiert

Seite 14 von 16

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 11/2011 veröffentlicht: 27.10.2011, aktualisiert: 26.01.2012

Inhalt

Reaktionen

Anbieter von Produkten mit einem negativen Testergebnis – "nicht zufriedenstellend" – bekommen hier Gelegenheit, eine Stellungnahme abzugeben. Ebenso jene, bei deren Olivenölen ein "hoher Verdacht auf Wärmebehandlung bzw. mangelnde Frische" besteht.

Montolivo: "Nach Ihrer Information über das Abschneiden unseres Produktes schickten wir umgehend eine Gegenprobe der betroffenen Charge an ein re­nommiertes unabhängiges Labor, um umfas­sende und detaillierte (chemisch-physikalische und organoleptische) Kontrollanalysen durch­führen zu lassen. Leider ist kein Labor in der Lage, solche komplexen Prüfungen innerhalb von zwei Tagen fertigzustellen. Ein Analysenzertifikat be­stätigt die einwandfreie Qualität unseres Öls zum Herstellungszeitpunkt. Wir gehen davon aus, dass auch die Gegenprobe dieses Ergebnis zeigen wird."

Vereinigte Fettwarenindustrie, Wels

Carapelli, Rapunzel: "Trotz mehrmaliger Nachfrage war weder Carapelli noch die Bio-Marke Rapunzel bereit, zum schlechten Abschneiden ihres Olivenöls Stellung zu nehmen."

Natürlich für uns: "Unser natives Bio-Olivenöl extra wurde vor der Auslieferung auf chemische Parameter wie Pesti­zide, freie Fettsäuren und Peroxidzahl untersucht. Die Analysen stimmten mit den qualitativen Vor­gaben für ein natives Olivenöl extra überein. Die sensorische Übereinstimmung wurde durch den italienischen Lieferanten bestätigt. Aufgrund einer Reklamation vom 19.5.2011, bei der eine Nicht-Konformität festgestellt wurde – das Bio-Olivenöl wurde durch eine sensorische Analyse auf nativ herabgestuft –, wurde umgehend der Lieferant gewechselt. Sämtliche Analysen der neuen Charge ergaben, dass das Öl alle Qualitätskriterien eines Bio-Olivenöls nativ extra erfüllt. Das herabgestufte Bio-Olivenöl wurde gesperrt und nicht mehr ausgeliefert."

BioArt AG, Seeham

S-Budget, Spar Natur Pur: "Es verwundert uns, dass unsere Olivenöle nicht abschließend bewertet wurden und eine – definitiv nicht erfolgte – Wärmebehandlung der Olivenöle in den Raum gestellt wird! Die alleinige Betrachtung des Pyrophäophytin-Werts ist nachweislich nicht geeignet, auf eine unerlaubte ­Wärmebehandlung zu schließen. Dazu müssten ergänzend auch Diglyceride, Alkylester und langkettige Wachse betrachtet werden. Warum diese Werte nicht untersucht wurden, konnte uns der VKI nicht erklären. Eine Wärmebehandlung des S-Budget Olivenöls sowie des SPAR Natur*pur Bio-­Olivenöls ist jedenfalls zu 100 Prozent ausgeschlossen! Zum Thema Geschmack: Olivenöl-Experten bewerten Olivenöle ganz anders als „normale“ Konsumenten. Letztendlich ist es immer eine Frage des persönlichen Geschmacks."

Spar, Salzburg

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
60 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Kreta Gold Merkur
    von REDAKTION am 30.03.2012 um 10:12
    Wir haben für diesen Test 15 Öle untersucht und für KONSUMENT 2/2012 nochmals 5 Öle nachgetestet. Bei der Auswahl der Produkte versuchen wir, eine größtmögliche Marktabdeckung zu erreichen. Leider ist es uns - schon aus Kostengründen - nicht möglich, jedes Öl, das bei den großen Ketten im Regal steht, zu untersuchen. Ihr KONSUMENT-Redaktionsteam
  • test eines öles von merkur
    von gertrude rieger am 13.03.2012 um 03:00
    welches ergebnis zeigt kreta gold natives olivenöl extra?
  • Preisgestaltung Spar
    von theltalpha am 08.02.2012 um 22:25
    Wer sich die Presigestaltung von Spar ansieht, den wundert nichts mehr. Olivenöl (Kategorie VI) wird um 5,49 Euro/l verkauft. Natives Olivenöl Extra (Kategorie I) wird um 5,99 Euro/l verkauft. Bei einer Differenz von 50 Cent kann sich jeder denken, wie groß der Qualitätsunterschied zwischen diesen beiden Ölen ist.
  • olivenöl hofer kloster toplou
    von bruno am 16.12.2011 um 05:15
    ich bin auch der meinung, dass dieses olivenöl getestet werden soll. es war schon beim letzten test nicht dabei. hofer ist immerhin der grösste diskonter österreichs.
  • Olivenöl-Nachtest
    von REDAKTION am 14.12.2011 um 11:44

    Auf Anregung vieler Leser haben wir in einem Nachtest die am häufigsten nachgefragten Olivenöle unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind in KONSUMENT 2/2012 veröffentlicht:

    http://www.konsument.at/cs/Satellite?pagename=Konsument%2FMagazinArtikel%2FDetail&cid=318879730553.

    Ihr KONSUMENT-Team