KONSUMENT.AT - Pesto im Test: Nur ja! Natürlich im grünen Bereich - Zusammenfassung

Pesto im Test: Nur ja! Natürlich im grünen Bereich

Hersteller nehmen Billig-Zutaten

Seite 6 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2007 veröffentlicht: 16.05.2007

Inhalt

Pesto: Kompetent mit "Konsument"

  • Teuer, aber original. Der Testsieger (Bio-Pesto von ja!Natürlich) kostet mit 3,49 Euro pro 100 g mit Abstand am meisten. Es ist aber auch das einzige Pesto, das mit den fünf klassischen Zutaten auskommt.
  • Gut und preisgünstig. Das zweitplatzierte Produkt (Romano von Hofer) beweist, dass der Preis allein wenig über Qualität aussagt. Das billigste Pesto im Test gehört zu den geschmacklich besten.
  • Zutatenliste. Um die Produktionskosten niedrig zu halten, verwenden viele Firmen Zusatzstoffe, die mit der Originalrezeptur nichts gemein haben. Ein Blick aufs Etikett lohnt sich daher immer.
  • Eher durchschnittlich. Nur wenige Fertig-Pestos konnten unsere Tester überzeugen. Selbst gemacht schmeckt allemal besser.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen