KONSUMENT.AT - Salate im Test - Tipps für Kauf und Zubereitung

Salate im Test

In Summe belastet

Seite 7 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2008 veröffentlicht: 11.03.2008

Inhalt

Tipps für Kauf und Zubereitung

  • Saisongerecht kaufen. Von Mai bis Oktober ist das Angebot an Freilandsalat am größten. Im Winter angebotener Salat stammt aus dem Glashaus bzw. hat bereits einen langen Transportweg hinter sich.
  • Auf Frische achten. Frischer Salat hat feste, knackige Blätter ohne Flecken, die Schnittstelle ist hell und feucht. Salat auch zu Hause nur kurz lagern. Falls er nicht gleich zubereitet werden kann: in ein feuchtes Tuch einschlagen und ab damit ins Gemüsefach des Kühlschranks.

Foto: Ehrensberger GmbH

  • Putzen und waschen. Die äußeren groben Blätter, Strunk und dicke Blattrippen entfernen. Blätter unzerkleinert gründlich waschen, aber nicht im Wasser liegen lassen, da sonst Nährstoffe verloren gehen. Danach am besten mit einer Salatschleuder gut trocknen, damit das Dressing besser haftet.
  • Anrichten. Erst unmittelbar vor dem Servieren marinieren, damit die Blätter auch noch bei Tisch knackig frisch sind. Für die Zubereitung einer Öl-Essig-Marinade (Vinaigrette) Öl und Essig im Verhältnis 2:1 mit Salz und Pfeffer verrühren, über den Salat gießen und gründlich mischen. Der Essig kann auch durch Zitrone ersetzt werden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen