Spar: Eier vom Wanderhuhn

Von wegen Bio

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2015 veröffentlicht: 30.07.2015

Inhalt

Freiland aber nicht bio: Lebensmittelhändler Spar bot in Gourmet-Filialen 6er-Packungen mit Eiern aus Freilandhaltung vom Wanderhuhn an. VKI klagte wegen Irreführung.

Spar Wanderhuhn (Bild: VKI)

Die Ware wurde als Bio-Produkt verkauft. Aufmerksamen Konsumenten entging jedoch nicht, dass auf der Eier-Verpackung die Kennzeichnung „1“ zu sehen war. Diese Ziffer steht für Eier aus Freilandhaltung. Bio-Eier aus ökologischer Landwirtschaft werden mit einer „0“ gekennzeichnet. Die „Freilandeier vom Wanderhuhn“ erfüllen dagegen nicht sämtliche kontrollierten Voraussetzungen für die Kennzeichnung als „Bio-Eier“. Der VKI reichte beim Handelsgericht Wien Klage wegen irreführender Geschäftspraktik ein. Die Firma Spar machte einen Rückzieher.

Spar Wanderhuhn: keine Bio-Eier (Bild: VKI)

Mehr über Ärgerliches und Irreführung lesen Sie in unserer Rubrik Lebensmittel-Check

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
11 Stimmen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo