KONSUMENT.AT - Toastbrot im Test - Anbieter

Toastbrot im Test

Scheibe für Scheibe prüfen

Seite 11 von 12

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2009 veröffentlicht: 20.10.2009

Inhalt

Ankerbrot AG
Absberggasse 35
A-1100 Wien
01 601 23-0
www.ankerbrot.at

Breadies: Zielpunkt Warenhandel GmbH & Co KG
Heizwerkstraße 5
A-1239 Wien
01 616 72 88
www.zielpunkt.at

Clever: Delikatessa GmbH
IZ NÖ-Süd
Straße 3
Objekt 16
A-2355 Wr. Neudorf
02236 600 52 72
www.clever-kaufen.at

Echt Bio: Penny Markt
Billa AG/Abteilung Penny
IZ NÖ-Süd
Straße 3
Objekt 16
A-2355 Wr. Neudorf
0810 600 704
www.penny.at

Goldähren: Spitz S. GesmbH
Gmundner Straße 27
A-4800 Attnang-Puchheim
07674 616-0
www.spitz.at

Grafschafter: Kornmark
Postfach 1340
D-49676 Garrel

Ja! Natürlich Naturprodukte GesmH
IZ NÖ-Süd
Straße 3
Objekt 16
A-2355 Wiener Neudorf
02236 600 69 50
www.janatuerlich.at

Natur Aktiv: Backwelt GmbH
Tempelstraße 6
A-6020 Innsbruck

Natur Pur: Spar Österreichische Warenhandels-AG
Europastraße 3
A-5015 Salzburg
0810 111 555
www.spar.at

Rudolf Ölz Meisterbäcker GmbH
Achstraße 9
A-6850 Dornbirn
05572 38 40-0
www.oelz.com

Sammy´s: Harry-Brot GmbH
Kiebitzweg 15-19
D-22869 Schenefeld
+49 40 830 350
www.harry-brot.de

Spar Österreichische Warenhandels-AG
Europastraße 3
A-5015 Salzburg
0810 111 555
www.spar.at

Super Sandwich: Brotland GmbH
Kiebitzweg 19
D-22859 Schenefeld
+49 700 276 852 63

Vollkornbäckerei Waldherr
Hauptstraße 39
A-7000 Kleinhöflein
02682 610 08
www.vollkornbaeckerei-waldherr.at

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Oft bedenkliche Konservierungsstoffe enthalten!
    von escargot am 09.11.2009 um 19:48
    Schön wär's! Wenn sich wirklich nur die von Ihnen im o.a. Artikel genannten Zutaten im Toastbrot befinden würden ... Die Wirklichkeit sieht aber leider anders aus: Oft enthalten die Toastbrote z.B. (genmanipuliertes?) Sojamehl sowie E 281 - Natriumpropionat! Der umstrittene Zusatzstoff E 281 wurde in Deutschland bereits 1988 verboten, weil im Tierversuch krebsähnliche Veränderungen bei Ratten beobachtet wurden! - Leider wurde dieser Stoff durch die EU wieder zugelassen, es wird jedoch von allzu häufigem Verzehr gewarnt. - Ganz am Rande sei noch bemerkt, daß dieser Stoff auch GENTECHNISCH produziert werden kann! Es geht jedoch auch wirklich OHNE, was z.B. die ganzen Bio-Toastbrote und auch viele konventionelle beweisen. - Ich vermisse (wiedermal) etwas mehr Tiefgang: Nennen Sie die Sorten die Konservierungsstoffe u.ä. enthalten! Enthält das Toastbrot gentechnisch veränderte Bestandteile? So gesehen ist Ihr Sensoriktest zwar nett, aber ob jemandem dieser oder jener Toast zusagt bleibt doch eher Geschmackssache! Und: Bei einem lächerlichen Anteil von 3,3 % Butter gleich von "Buttertoast" zu sprechen, diese Unsitte gehört - finde ich - sowieso abgeschafft. Das sind bei einer 500 g Packung lediglich 16,5 g (!) Butter, also etwas mehr als 1 dag. Trotzdem schmeckt das Ding irgendwie nach Butter, von dem bißchen echter Butter wird's aber wohl kaum sein ... schwer vorzustellen, daß da nicht doch mit Aromen nachgeholfen wurde ...
  • Toastbrot
    von mona14laufen am 03.11.2009 um 09:44
    Habe mein Toastbrot immer in der Kühltruhe, bei Bedarf kann man es einzeln herausnehmen und aufbacken. Seither gibt es kein schimmeliges Toastbrot. Monika
  • Toastbrot in den Kühlschrank!
    von klaus3000 am 24.10.2009 um 22:59
    Toastbrot sollte nach dem öffnen nur im Kühlschrank gelagert werden - da hält es viel länger! (langjährige Sudenten-WG Erfahrung!!!)