KONSUMENT.AT - Ungeziefer in medizinischen Tees - Ungeziefer in medizinischen Tees

Ungeziefer in medizinischen Tees

Wohl bekomm's!

Seite 2 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2007 veröffentlicht: 21.05.2007

Inhalt

Keine Verunreinigungen

Die Bescheinigung bietet freilich keine Gewähr, dass sich zwischen den getrockneten pflanzlichen Bestandteilen nicht auch Verunreinigungen ganz anderer Art befinden. In der Vergangenheit haben wir wiederholt Hinweise erhalten, dass Arzneitees in Apotheken durch Vorratsschädlinge, meist Mehlmotten oder Käfer, verunreinigt sein sollen. Besonders gefährdet sind Früchte- und Kräutermischungen mit relativ großen Bestandteilen. Die Kontaminationen können bei der Produktion, während des Transports aber auch durch unsachgemäße Lagerung erfolgen.

Wir haben 20 verschiedene Produkte auf Schädlingsbefall untersucht, darunter klassische Arzneitees, Präparate der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) sowie eine mittelamerikanische Teedroge, die als Aphrodisiakum erhältlich ist. Das Ergebnis ist erfreulich: Alle getesteten Produkte erwiesen sich als frei von Schädlingsbefall.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen