KONSUMENT.AT - 100 Schigebiete im internationalen Preisvergleich 2008/2009 - Große Pistenauswahl

100 Schigebiete im internationalen Preisvergleich 2008/2009

Grenzenloser Pistenspaß

Seite 5 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2008 veröffentlicht: 05.11.2008

Inhalt

Um die 40 Pisten-km

Wenn Ihnen eine größere Pistenauswahl mehr zusagt und Sie dennoch nicht zu tief in die Tasche greifen wollen: Es gibt eine Reihe von Schigebieten in unserer Übersicht, die an die 40 km Pisten zu bieten haben, deren Preis zwischen 350 und 450 Euro liegt. 

Gaissau-Hintersee und Loferer Alm

Zum Beispiel Gaissau-Hintersee: Dieses Schigebiet ist nahe der Stadt Salzburg gelegen und bietet 40 Pistenkilometer inklusive Funparkareal und Tubingbahn, zusätzlich noch eine Rodelbahn und eine Langlaufloipe. Die Pisten sind in etwa halbe-halbe blau (also leicht) beziehungsweise rot (mittlerer Schwierigkeitsgrad), eine kurze Strecke (1km) ist schwarz markiert (schwierig). Von den etwas größeren Gebieten unserer Erhebung ist Gaissau-Hintersee mit 351,40 Euro für die 6-Tage-Schipässe im Familienpaket mit Abstand das günstigste. Das Schigebiet Gaissau-Hintersee ist vom Ort Gaissau aus mit Gratisschibus zu erreichen.

46 Pistenkilometer, überwiegend leicht bis mittelschwer, umfasst das Schigebiet Loferer Alm (ebenfalls Bundesland Salzburg). Funpark, Buckel- und Carvingpiste zum Austoben, eine Langlaufloipe für beschauliche Touren, ein Eislaufplatz und ein Hallenbad – für Abwechslung ist gesorgt. Die 6-Tage-Schipässe im Familienpaket kommen auf der Loferer Alm auf wohlfeile 413,50 Euro und gelten darüber hinaus auch im nahe gelegenen Schigebiet Unken Heutal (12 Pistenkilometer).

Axamer Lizum und Hochzeiger

Die Axamer Lizum (Großraum Innsbruck) bietet sportlich ambitionierteren Urlaubern 21 km rote und 10 km schwarze Abfahrten, Funpark,  Renn- und Zeitstrecke sowie eine Buckelpiste. Für eher gemächliche Fahrer gibt es 8 km blau markierte Pisten. Das Schigebiet ist mit dem Ort Axams mit einem Gratisschibus verbunden. Für das Familienpaket 6-Tage-Karten sind in der Axamer Lizum 444 Euro zu zahlen. Die Tages- und Mehrtageskarten gelten zudem am Glungezer. Und: Eine Rodelbahn, eine Langlaufloipe, einen Eislaufplatz und ein Hallenbad gibt es in der Axamer Lizum beziehungsweise in Axams ebenfalls.

444 Euro kostet das Familienpaket 6-Tage-Pässe auch am Hochzeiger (Tirol). Dieses Schigebiet ist ein bisschen größer als die Axamer Lizum und hat überwiegend rot (25 km) und blau markierte (12 km) Pisten. Darüber hinaus gibt es am Hochzeiger noch 8 km schwarze Pisten, eine permanente Rennstrecke und eine Buckelpiste. Urlaubern stehen zudem Rodelbahn, Langlaufloipe, Eislaufplatz und Hallenbad zur Verfügung. Zwischen dem Ort Jerzens und dem Schigebiet pendelt ein Gratisschibus. 

Goldeck und Hutterer Höss

Und um noch aus zwei weiteren Bundesländern Beispiele für etwas größere Schigebiete dieser Preisklasse anzuführen: Im Kärntner Schigebiet Goldeck (9 blaue, 11 rote, 10 schwarze Pistenkilometer, Carving- und Buckelpiste), bei Spittal an der Drau gelegen, kommen die 6-Tage-Schipässe im Familienpaket auf 430 Euro. Etwas teurer das Schifahren auf der Hutterer Höss (Oberösterreich): Um 447 Euro kann eine vierköpfige Familie hier insgesamt 35 Abfahrtskilometer mit vielen Pisten-Extras (Funpark, Rennstrecke, Zeitstrecke, Buckel- und Carvingpiste) nutzen. Wem der Sinn nach Abwechslung steht: Die Schipässe gelten auch im Schigebiet Wurzeralm (20 Pistenkilometer).

 

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen