KONSUMENT.AT - Blumenkauf - Blumenkauf

Blumenkauf

Blühende Geschäfte

Seite 4 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2001 veröffentlicht: 01.02.2001

Inhalt

FLP-Programm führt zu Verbesserungen

Das Flower Label Programm hat bereits zu zahlreichen Verbesserungen für die Beschäftigten auf den beteiligten Blumenplantagen geführt. Beispielsweise haben sich die Lebensbedingungen der Beschäftigten in afrikanischen FLP-Betrieben durch ausreichende Wasserversorgung, Bereitstellung preisgünstiger Lebensmittel und kleiner Gemüsegärten sowie durch den Zugang zu Schulen und Gesundheitseinrichtungen zum Positiven verändert.

FLP-Betriebe zahlen nicht nur den gesetzlichen Mindestlohn, sondern müssen auch zusätzliche Sozialleistungen bieten. Festverträge ermöglichen eine gesicherte Lebensplanung. Und beim Umgang mit Pestiziden sind strikte Vorsichtsmaßnahmen vorgesehen, wie sie selbst in europäischen Gärtnereien nicht immer Standard sind. Zudem muss jeder FLP-Betrieb konkrete Pläne erarbeiten, wie der Einsatz von Pestiziden, Kunstdünger und Wasser reduziert werden soll.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen