KONSUMENT.AT - Buch "Fit Forever", Ferrero "kinder Prof. Rino" - Scheinwerfer

Buch "Fit Forever", Ferrero "kinder Prof. Rino"

Scheinwerfer

Seite 2 von 2

Konsument 7/2001 veröffentlicht: 01.07.2001

Inhalt

„kinder Prof. Rino“ von Ferrero
Nur ein Körnchen Wahrheit

Der liebe Professor mit der Vollmich

Kinder lockt man mit Schokolade, deren Eltern mit dem Hinweis auf wertvolle Lebensmittel. Das weiß natürlich auch der Süßwarenmulti Ferrero. Sein Produkt „kinder Prof. Rino“ spricht Kinder gezielt an, der liebe Professor wird als „Freund aller großen und kleinen Genießer“ vorgestellt. Gleichzeitig wird den Eltern beruhigend vermittelt, dass es sich bei dieser Art Nascherei um eine wertvolle handle, denn schließlich enthält sie ja Milch, sogar „frische Vollmilch“. Auch der Marke „kinder©“ eilt (dank intensiver Werbeberieselung) ein einschlägiger Ruf voraus.

Keine Inhaltsangaben

Auf der Verpackung finden interessierte Eltern weder eine Zutatenliste noch Nährwertangaben. Wie viel Milch enthalten ist, kann daher nicht nachvollzogen werden. Auch nicht, ob wirklich „frische Vollmilch“ oder nur Milchpulver drinnen ist. Natürlich bleibt man auch im Unklaren darüber, wie hoch Zucker- oder Fettanteil sind. Oder ob Zusatzstoffe wie Aroma- oder Farbstoffe enthalten sind.

„Konsument“-Test

Ein „Konsument“-Test (6/99) hat eindeutige Ergebnisse gezeigt: Kinder-Schokoriegel liefern nur geringe Mengen an wertvollen Bestandteilen – so deckt ein Riegel kaum mehr als 5 Prozent des Tagesbedarfs an Calcium. Dafür waren Fett und Zucker deutlich überrepräsentiert: Beim „kinder maxi-Riegel“ etwa stammten 55 Prozent der Kalorien aus Fett, 41 Prozent aus Zucker.

Nichts gegen den (maßvollen) Genuss von Naschereien! Aber wer seinen Kinderlebensmitteln einen besonderen Wert zuschreibt („wenn Milch drin ist, muss es ja gesund sein!“), sollte auch die Zutaten und die Nährstoffzusammensetzung angeben. Die Eltern sollen die Möglichkeit haben, die Werbeangaben nachzuvollziehen und zu vergleichen. Auch wenn dies für Kakao- und Schokoladenerzeugnisse in keinem Gesetz verlangt wird.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme