Europa-Akademie Dr. Roland

Entgegenkommend reagiert

Seite 1 von 1

KONSUMENT 7/2018 veröffentlicht: 28.06.2018

Inhalt

Herr Tanerer konnte den Unterricht in der Europa-Akademie Dr. Roland aufgrund massiver Konzentrationsschwierigkeiten nicht mehr besuchen. Bei Dr. Roland reagierte man sehr entgegenkommend. - Hier berichten wir über Fälle aus unserer Beratung. Betreut hat den Fall Mag. Elisabeth Barth.

KONSUMENT-Redakteur Mag. Elisabeth Barth (Foto: VKI) Massive Konzentrationsprobleme im Unterricht

Herr Tanerer hatte mit der Europa-Akademie Dr. Roland einen Schulvertrag ab September 2017 abgeschlossen. Doch er konnte dem Unterricht wegen massiver Konzentrationsprobleme nicht folgen und brach den Schulbesuch im Dezember 2017 ab. Seine Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörung wurde fachärztlich bestätigt.

Um kulante Lösung ersucht

Wir ersuchten die Europa-Akademie Dr. Roland um eine kulante Lösung – genauer: um eine vorzeitige Vertragsauflösung, Rückerstattung der gezahlten Raten ab Jänner 2018 und Erlass der noch offenen Ratenzahlung. Das ärztliche Attest legten wir unserem Schreiben bei.

Entgegenkommend reagiert

Bei Dr. Roland reagierte man entgegenkommend: Auf die bis Vertragsende offenen Schulgeldbeiträge wurde verzichtet, und es wurde zugesichert, die bereits bezahlten und nicht konsumierten Schulgeldbeiträge jederzeit auf einen neuen Ausbildungsvertrag anzurechnen. Wir bedanken uns dafür!


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo