Fahrradhelme für Kinder

Schutz mit Pfiff

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2000 veröffentlicht: 01.07.2000

Inhalt

Zum Anpassen: Ringe statt Pads

Wie wirksam ein Helm schützt, hängt entscheidend von Passform, Einstellung auf die individuelle Kopfgröße und -form und Trageeigenschaften ab. Heute sind die meisten Helme im Inneren der Schale mit Plastikringen ausgestattet (ähnlich Bauarbeiterhelmen). Durch das Kopfringsystem entfällt das umständliche Auswechseln der bislang üblichen Pads mit ihren Klettverschlüssen. Die Anpassung an die jeweilige Kopfform wurde damit wesentlich erleichtert.

Belüftung

Lüftungsschlitze in der Helmschale – möglichst mit Insektenschutz – sollten dafür sorgen, dass auch im Hochsommer kein Hitzestau entsteht.

Richtige Anwendung

Beim Aufsetzen passieren aus Unkenntnis oft Fehler: Der Helm kommt verkehrt auf den Kopf, die Riemen sind gar nicht oder nur lose geschlossen, der Helm sitzt zu tief im Nacken, oder er wird zu tief in die Stirn geschoben. In guten Gebrauchsanleitungen sollten die wichtigsten Sicherheitsaspekte, das richtige Aufsetzen, leicht verständlich dargestellt sein. Nicht alle Gebrauchsanleitungen erwiesen sich als gleichermaßen informativ. 

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo