Ferngläser

Nah dran

Seite 4 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2006 veröffentlicht: 10.10.2006

Inhalt

Bildstabilisator - keine Zitterpartie

Wie wirksam ist ein Bildstabilisator bei Gläsern mit deutlich mehr als 10-facher Vergrößerung?

Exemplarisch wurden zwei Modelle ( Canon 18x50 IS AW und Nikon StabilEyes 16x32 ) gekauft und der Wackelschutz ausprobiert.

Wirkung: Beide Gläser zeigen beeindruckend ruhige Bilder. Bei Schwenks jedoch zieht vor allem der Stabilisator des Nikon-Glases nach. Wer für Seekrankheit anfällig ist, leidet darunter. Deshalb kann bei Schwenks eine „Pause“-Taste gedrückt werden. Auch das Canon-Glas kann den Stabilisator bei Schwenks abschalten.

Handhabung: Beide Ferngläser sind klobig und schwer. Das macht auf Dauer weder beim Transport noch in der Hand Spaß. Wohl aus diesem Grund hat das Canon-Glas ein Stativgewinde. Gewöhnungsbedürftig ist bei beiden Gläsern das Einstellen des Augenabstandes. Im Vergleich zu normalen Ferngläsern werden die Okulare entgegengesetzt gedreht.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
9 Stimmen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo