Fitness-Studios

Training, Kosten, Konditionen

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2001 veröffentlicht: 01.12.2001

Inhalt

Kompetent mit Konsument

  • Probieren und prüfen. Mindestens drei Fitnesscenter ausprobieren. Auf die Betreuung an den Geräten und ausreichendes Aufwärmen achten.
  • Vorsicht, Preisfalle! Manche Fitnesscenter bieten nur Jahres- oder Halbjahresverträge an. Auf Probe- oder Tageskarten bestehen, bis Sie sicher sind, dass Sie sich längerfristig binden wollen.
  • Verhandeln bringt viel. Hartnäckigkeit zahlte sich aus. Probestunden gab’s
    für manche Tester gratis, Einschreibgebühren konnten heruntergehandelt
    werden, oder es wurde unversehens ein Studenten- oder Senioren-Sonderangebot offeriert.
  • Undurchsichtige Preisgestaltung. Jedes Fitnesscenter hat seine eigene Art, die vielfältigen Leistungen anzubieten. Auch Nebenleistungen mit einbeziehen, etwa in der Einschreibgebühr enthaltene Trainerstunden.
  • Lage beachten. Konsequentes Fitnesstraining erfordert einen gewissen Zeitaufwand. Lange Anreise vermeiden.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo