KONSUMENT.AT - Fitnessgeräte: Crosstrainer und Stepper - Wo liegt der Unterschied?

Fitnessgeräte: Crosstrainer und Stepper

Vorsicht, hier wird trainiert!

Seite 8 von 11

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2007 veröffentlicht: 10.01.2002

Inhalt

Wo liegt der Unterschied?

 

  Stepper Crosstrainer
Trainierte Muskeln Po- und Oberschenkelmuskulatur, teilweise Wadenmuskulatur Alle großen Muskelpartien (Beine, Oberkörper, Arme)
Zielgruppe Einsteiger, die nicht zu viel investieren wollen; wenn Platzmangel in der Wohnung herrscht Fortgeschrittene Sportler, die den Platz dafür haben und ihre Ziele und Einsatzbereitschaft bereits genau kennen
Nicht geeignet für Nicht empfehlenswert bei Knieproblemen, Bandscheibenproblemen oder Übergewicht Grundsätzlich keine Einschränkungen; bei starkem Übergewicht oder schweren Knie- oder Bandscheibenproblemen empfiehlt sich wegen der noch geringeren Belastung eher ein Fahrrad-Ergometer
Technik Entweder Hydraulikzylinker oder Wirbelstrombremse (rundere Abläufe) Drei Versionen; Schwungmasse hinten (Ablauf wie beim Joggen); Schwungmasse vorne (stimuliert Walkung oder schnelles Gehen) oder mit Zusatzgelenk (Schritte sind länger und flacher)
Vorteile Günstig in der Anschaffung, klein und leicht zu verstauen Gezieltes Training, schonend für Gelenke und Bandscheiben
 

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
12 Stimmen
Weiterlesen