KONSUMENT.AT - Flug: Verspätung, Überbuchung, Annulierung - In andere Klasse verlegt

Flug: Verspätung, Überbuchung, Annulierung

Was tun?

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
veröffentlicht: 07.07.2014

Inhalt

In andere Klasse verlegt

  • Niedrigere Klasse: Werden Sie in eine niedrigere als die gebuchte Klasse verlegt, muss die Airline Ihnen dafür je nach Entfernung des Fluges eine Entschädigung zwischen 30 und 75 % des Flugpreises bezahlen.
  • Höhere Klasse: Werden Sie von der Airline in einer höheren als der von Ihnen gebuchten Klasse befördert, so darf sie Ihnen keinen Zuschlag verrechnen.
  • Personen mit eingeschränkter Mobilität und ihre Begleiter sowie unbegleitete Kinder müssen von der Fluglinie vorrangig befördert und bei der Betreuung bevorzugt werden.

Sonderfälle: weitergehende Ansprüche

Die FluggastVerordnung 261/2004 regelt nicht alles. Sie als Kunde könnten wenn ein Verschulden der Airline vorliegt auch andere über die Verordnung hinausgehende Ersatzansprüche stellen. Etwa, wenn Sie mit der Fluglinie eine besondere Vereinbarung getroffen haben (Beförderungsvertrag) oder wenn Sie im Rahmen einer Pauschalreise unterwegs waren. Solche Sonderfälle sollten Sie - z.B. in Absprache mit VKI-Juristen - prüfen lassen. Ersatzleistungen aufgrund der Verordnung sind aber anzurechnen.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen