KONSUMENT.AT - Freizeitunfallversicherungen - So haben wir erhoben

Freizeitunfallversicherungen

Marktübersicht: Kostspielige Hoppalas

Seite 7 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2002 veröffentlicht: 25.09.2002

Inhalt

Die Anbieter wurden nach Marktanteilen ausgewählt. Daneben wurden Angebote von uns bekannten günstigen (kleineren) Anbietern im Unfallversicherungsbereich eingeholt und dargestellt. Das gewählte Angebot gilt für Personen der Gefahrenklasse I (Angestellte, kein besonderes Berufsrisiko), die Versicherungssummen betragen € 150.000,– für Invalidität, € 15.000,– für den Todesfall und € 3000,– für Unfallkosten. Für die Übersicht haben wir einen Progressionstarif (200% oder der nächstmögliche) gewählt, da hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gegeben und das Risiko der hohen Invalidität besser abgesichert ist.

Das Angebot an Zusatzleistungen ist teilweise sehr umfangreich, in der Übersicht wurden nur die wesentlichsten berücksichtigt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen