KONSUMENT.AT - Freizeitunfallversicherungen - Zusammenfassung

Freizeitunfallversicherungen

Marktübersicht: Kostspielige Hoppalas

Seite 9 von 9

Konsument 10/2002 veröffentlicht: 25.09.2002

Inhalt

Sehr große Prämienunterschiede. Bei Einzelpolizzen lassen sich bei vergleichbaren Leistungen bis zu 186 Euro im Jahr einsparen, Maklerpool ist sogar um 222 Euro billiger als das teuerste Vergleichsangebot.

Sparen durch kündigen. Ältere Verträge überprüfen und mit dem aktuellen Angebot vergleichen. Ein Wechsel ist meist ohne Nachteile möglich.

Vorbeugen statt teuer versichern. Vor allem bei Senioren und Kindern könnten durch diverse Maßnahmen viele Unfälle verhindert werden. Das Institut „Sicher leben“ (Tel.: 01/715 66 44, Internet: www.sicherleben.at) und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger (Tel.: 01/711 32-0, Internet: www.sozialversicherung.at) haben viele Tipps dazu zusammengestellt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen