Keimzelle und Einzelzelle

Familie

Seite 2 von 2

Konsument 7/2003 veröffentlicht: 23.06.2003

Inhalt

Oft stellt sich heraus, dass es nur ein Schuss in den Ofen war. Wenn nicht, folgt als nächste Stufe die „Traumhochzeit“. Teilnehmer und Zuschauer sind dringend angehalten, vor Glück zu weinen, was selbst den Hart-herzigsten manchmal gelingt, indem sie daran denken, dass sie die Hochzeit nicht zahlen müssen.

Ist der Anker geworfen, kann leider der Eindruck entstehen, dass der Hafen der Ehe in Wahrheit eine Sandbank ist. Aber gerade die Untiefen des Lebens machen den Menschen erst wirklich wertvoll – für die Talkshows. Herzblatt und Traumhochzeit sind nur Vorspiele, die in Talkereien wie „Hilfe, mein Partner ist eine Charaktersau!“ ihre Vollendung finden.

Im Ernst: Die Familien werden weniger, die Singles mehr. Vielleicht liegt es auch daran, dass Partnerschaft zu wenig als Keimzelle des Staates dargestellt wird. Und zu viel als Schleimzelle der TV-Quote.

 Ihr Alois Grasböck

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo