KONSUMENT.AT - Kinderfahrräder - Kinderfahrräder

Kinderfahrräder

Fast durchgefallen

Seite 3 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2005 veröffentlicht: 22.04.2005

Inhalt

Dauerprüfung nicht bestanden

Zwei Kandidaten – Puky Alu Tec und Kettler Competition – haben die Dauerprüfung nicht überstanden: Nach zirka 3000 Kilometern ging der Rahmen zu Bruch. Generell wurde das hohe Gewicht der Räder beanstandet. Mit bis zu 14 Kilo sind sie kaum leichter als Erwachsenenräder – für einen Sechsjährigen eine schwere Bürde.

Bedienungsanleitung besonders schlecht

Besonders schlecht wurden die Bedienungsanleitungen bewertet. In den meisten Fällen sind sie eher allgemein gehalten, spezielle Empfehlungen für das Einstellen und den Gebrauch eines Kinderfahrrades fehlen fast völlig. Kindgerecht sollte auch die Konstruktion sein. Die Rahmengeometrie muss auf die Körpermaße eines Kindes zugeschnitten sein. Bei Scott ist das überhaupt nicht der Fall: lang gestreckte Sitzhaltung und aufgrund der zu langen Tretkurbeln zu spitzer Kniewinkel.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
18 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • TEST KINDERFAHRRAD - GANZ AKTUELL AUS DEM JAHR 2005 ??????
    von klauhil1g2 am 06.12.2019 um 18:57
    Ich bin sprachlos - VKI verfügt hochaktuell über Kinderfahrrad-Test aus dem Jahr 2005 !!! Ich war auf der Suche nach einem Test über Kinderfahrräder für mein 4-jähriges Enkelkind, also einen aktuellen Test über 16 Zoll Kinderfahrräder …… bei VKI kein Thema von Interesse … sind Kinder nicht unsere Zukunft und sollten oberste Priorität haben ???!!! AUFWACHEN VKI-Funktionäre !!!!!