KONSUMENT.AT - Komfort-Schischuhe - Komfort-Schischuhe

Komfort-Schischuhe

Ein erster Schritt

Seite 3 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002, aktualisiert: 19.11.2002

Inhalt

Gut für die „Familienabfahrt“

Fest steht – und das gilt für alle Schischuhe: Ein insgesamt sehr weicher Innenschuh oder ein breites Fersenbett sind zwar druckfrei und daher bequem, doch sie verzögern die Kraftübertragung auf den Schi erheblich. Das ist Kraft raubend und kann zum Sicherheitsproblem werden. Wir sagen bewusst: kann, denn wenn man auf der flachen, gut präparierten, blau markierten „Familienabfahrt“ dahingleitet, wird man keine Schwierigkeiten haben, sicher ins Tal zu kommen. Hier spielt der Kanteneinsatz und somit der Kraftaufwand eine untergeordnete Rolle. Gleiches gilt für das Fahren in frisch gefallenem Tiefschnee.

Heikel sind "rote" Pisten

Heikel wird es hingegen auf den anspruchsvolleren „roten“ Pisten, auf Buckelpisten, bei hartem und schwerem Schnee oder wenn man mit kurzen, schnellen Schwüngen unterwegs ist. Hier ist die rasche und direkte Kraftübertragung vom Bein über den Schuh auf den Schi Voraussetzung dafür, dass man die „Brettln“ beherrscht und heil unten ankommt.