KONSUMENT.AT - Komfort-Schischuhe - Komfort-Schischuhe

Komfort-Schischuhe

Ein erster Schritt

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002, aktualisiert: 19.11.2002

Inhalt

Ausgiebiege Anprobe wichtig

Es klingt einfach, ist aber bekanntlich gar nicht so leicht: Bevor man ein Sportgeschäft betritt, sollte man ungefähr wissen, was man will. Hobbyrennfahrer werden ohnehin keine Komfort-Schischuhe kaufen, und für sportliche Fahrer sind sie nicht wirklich geeignet. Bleiben also die eher gemütlichen Durchschnittsfahrer als Zielgruppe, die sich für ein Komfort-Modell entscheiden können, aber keinesfalls müssen. So oder so ist die ausgiebige Anprobe das Um und Auf beim Schischuhkauf. Auch wenn der Verkäufer nervös auf die Uhr schaut: Erst nach 10 bis 15 Minuten kann man eine Aussage über den am Fuß befindlichen Schuh treffen, denn dann beginnt er gegebenenfalls zu drücken. Während Straßenschuhe aus dünnem Leder beim Tragen nachgeben, wird ein Schischuh, der nicht exakt passt, immer Schmerzen bereiten. Ebenso wenig kann ein zu großer Spielraum zwischen dem Fuß und dem Innenschuh durch die Schnallenstellung oder eine festere Schnürung zufriedenstellend korrigiert werden. Und schon gar nicht durch dicke Socken! Wichtig ist, dass der Innenschuh den Fuß von Haus aus mit gleichmäßigem Druck umschließt.