KONSUMENT.AT - Komfort-Schischuhe - Zusammenfassung

Komfort-Schischuhe

Ein erster Schritt

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2002 veröffentlicht: 14.11.2002, aktualisiert: 19.11.2002

Inhalt

Alternative für Komfortfahrer. Komfortschuhe sind keine Revolution auf dem Schischuhmarkt, aber eine Alternative für alle, die eher gemütlich als sportlich unterwegs sind.

Ausgiebig Probe tragen. Im Idealfall sollte man mehrere Schuhmodelle Probe fahren. Aber auch nach einer Viertelstunde Probe tragen kann man schon Aussagen treffen. Die alleinige Auswahl anhand der Größenangaben ist nicht sinnvoll, weil es immer wieder Abweichungen gibt.

Nachmittags probieren. Der Besuch im Geschäft sollte nachmittags stattfinden, wenn die Füße bereits angelaufen sind. Dabei sollte man ganz gewöhnliche, dünne Socken tragen.

Druck ohne Schmerzen. Der Innenschuh sollte den Fuß mit gleichmäßigem Druck umschließen, ohne Schmerzen zu verursachen. Ein großer Spielraum zwischen Fuß/Bein und Innenschuh ist schlecht.

Keine Wollsocken auf der Piste. In jedem Schischuh stehen die Füße zwangsläufig „unter Dampf“, selbst wenn sie sich kalt anfühlen. Wollsocken saugen die Feuchtigkeit auf, solche aus Kunstfaser leiten sie hingegen nach außen. Socken mit dicken Nähten verursachen Druckstellen. Am besten Schisocken verwenden.