KONSUMENT.AT - Schi - Schi

Schi

Preis-Slalom

Seite 2 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 11/2003 veröffentlicht: 16.10.2003, aktualisiert: 07.11.2003

Inhalt

Schi für den Durchschnittsfahrer

Jetzt aber zu den Fakten des aktuellen Tests: Vorgabe war ein Richtpreis von ungefähr 300 Euro ohne Bindung. Dafür bekommt man keine Spitzenmodelle, aber brauchbare Schi, die dem Durchschnittsfahrer Spaß machen und meist auch seine Fahrfehler verzeihen. Daher finden sich in der Tabelle keine "sehr guten", aber entsprechend viele "gute" Modelle. Ganz wichtig ist, dass die Schi die klassischen, gerutschten Schwünge, die vielen von uns noch aus der Alpinschi-Zeit in den Beinen stecken, ohne großes Aufsehen schlucken. Was die Schilänge betrifft, so werden die Carver weiterhin sehr kurz gefahren. 181 Zentimeter sind derzeit die Obergrenze bei den getesteten Modellen.

Damen- und Herrenmodelle im Vergleich

Zu Vergleichszwecken haben wir diesmal Damen- und Herrenmodelle getestet. Allgemeine Kennzeichen der erstgenannten sind zum Beispiel ein geringeres Gewicht bei gleicher Länge und eine weichere Schaufel, die etwas mehr Komfort bieten soll. Unsere Testerinnen und Tester sind sämtliche Schi gefahren und siehe da: Es ergaben sich letztlich keine Präferenzen. Die Frage ist berechtigt, ob die speziellen Damenschi nicht doch eher eine Marketingsache sind. Die Gewichtsfrage stellt sich im Übrigen weniger beim Fahren als vielmehr beim Tragen.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen