KONSUMENT.AT - Skigebiete 2010/2011 - Skigebiete in Europa: <nobr>1 bis über 100 Pistenkilometer</nobr>

Skigebiete 2010/2011

197 Skiregionen im Preisvergleich

Seite 9 von 13

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 12/2010 veröffentlicht: 16.11.2010

Inhalt

Von 1 bis über 100 Pistenkilometer

Die Skigebiete unserer Erhebung sind zwi­schen einem bis zu über hundert Pistenkilo­meter groß, die Preisunterschiede für die Ski­pässe dementsprechend hoch. Familien, die sich mit einem oder zwei Kilometern Skipiste begnügen, zahlen für 6-­Tage-­Karten güns­tigstenfalls 136 Euro (Kliny/Tschechien) bzw. 140 Euro (Slidinek/Litauen). In Saas­Fee/Schweiz, dem teuersten Skigebiet der Katego­rie über 100 Pistenkilometer, summiert sich der Familien­Paketpreis auf 896 Euro.

Preisunterschiede in den Größenkategorien

Doch auch innerhalb der von uns festgeleg­ten Größenkategorien gibt es beträchtliche Preisunterschiede; teilweise überlappen sich die Preise sogar. Das Familien­Paket im teuersten kleinen Skigebiet kommt  auf 595 Euro (Messilä/Finnland, 10 Pisten­kilometer) und kostet somit mehr als das Familien­Paket im günstigsten Skigebiet mit über 100 Pistenkilometern: Oberstdorf­Kleinwalsertal/Deutschland – 574 Euro.

Preisunterschiede im internationalen Vergleich

Aber um beim jeweils Gleichen zu bleiben: Die Preisunterschiede zwischen den  günstigsten Familien­Paketen zentral­ bzw. nord­ oder osteuropäischer Skigebiete sind meistens nicht sehr groß. In Estland kostet das billigste Familien­Paket beispielsweise 278 Euro, in Deutschland 293 Euro, in Österreich 300 Euro und in der Slowakei 324 Euro (jeweils für rund 10 km).

Günstige österreichische Skigebiete gibt es übrigens in (fast) allen Größenkategorien.  In jeder Gruppe ab 11 Pistenkilometer sind unter den preiswertesten Skigebieten auch heimische zu finden. Aber ebenso finden sich überall auch teure Vertreter aus dem  Inland, wenngleich nicht unter den Top 3

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
2 Stimmen
Weiterlesen