KONSUMENT.AT - Skigebiete: Ermäßigungen - Mehr-Tage-Karten können ganze Region umfassen

Skigebiete: Ermäßigungen

Spartipps für Familien und Senioren

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 2/2014 veröffentlicht: 30.01.2014

Inhalt

Pistenlänge nur ein Richtwert

Mit der Pistenlänge ist das allerdings so eine Sache. Die meisten Skigebiete geben sie ­immer noch „nach gefahrenen Kilometern“ an, das heißt, man misst den Weg, den ein durchschnittlicher Skifahrer zurücklegt – mit allen Schwüngen, die er auf dem Weg ins Tal so ziehen mag. Erwarten würde man die Messung der Falllinie in der Pistenmitte – das ist aber immer noch ein Minderheiten­programm. In der Tabelle sind alle korrekten Angaben ohne Fußnote wiedergegeben. Überall dort, wo die Kilometerangabe mit einer Fußnote versehen ist, heißt es Vorsicht, die Messung erfolgte hier nach gefahrenen Kilometern oder die Liftbetreiber machten keine Angaben zu ihrer Messmethode.

Kilometerangaben beinhalten gesamte Skiregion

Zu beachten ist auch, dass sich viele Kilo­meterangaben auf eine ganze Skiregion ­beziehen. Häufig gelten Mehr-Tage-Karten (meist ab eineinhalb Tagen) nicht nur im lokalen Gebiet, sondern in einer ganzen Region. Bekanntes Beispiel ist die Region Ski Amadé, die zahlreiche Gebiete in Salzburg und der Steiermark umfasst und auf diese Weise auf 760 km kommt (in der Tabelle finden Sie beispielhaft Flachau-Wagrain in Salzburg und Hauser Kaibling in der Steiermark). Ski-Hit erlaubt das Skifahren in zahlreichen Gebieten Osttirols und im benachbarten Kärnten. Den Vogel schießt wohl Katschberg-Aineck (Kärnten) ab: Das örtliche Skigebiet hat 70 km Piste aufzuweisen, aber das 6-Tage-­Paket für die vierköpfige Familie gilt für die gesamte Top-Ski-Pass-Region, die nach Angaben der Anbieter 1.104 Pistenkilometer in Kärnten und Osttirol umfasst.

Kilometerangaben nicht zu viel Bedeutung beimessen

Man sollte sich also davor hüten, bei der Auswahl des Skigebietes zu sehr auf die Kilometerangaben zu schielen. Denn wer will schon im Urlaub im Halbtagesrhythmus von einem Ort zum anderen hetzen, um das komplette Angebot nutzen zu können? Der Erholungswert ist jedenfalls weit größer, wenn man die ganze Urlaubswoche an einem Ort verbringt. 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen