Trekkingräder

Am Limit

Seite 8 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2000 veröffentlicht: 01.06.2000

Inhalt

Für Allrounder. Wer ein Allroundrad mit Schwerpunkt Freizeitsport wünscht, ist mit einem Trekkingbike mit vollständiger Straßenausrüstung am besten beraten. Ein Cross-Trekkingrad ist ein möglicher Kompromiss für jene, die gerne in die Berge fahren, aber die Forststraßen nie verlassen.

Besser ohne Extra. Gute Trekkingräder gibt es kaum unter 7000 bis 8000 Schilling. Der Testsieger Fahrrad Manufaktur verzichtet auf Extras, schneidet aber in allen Bewerben gut ab. Cross-Trekkingbikes (mit Federgabel) sind um einiges teurer: ab 12.000 Schilling.

Was wichtig ist. Gute Bremsen (V- Brake-System), Lenker und Sattelstütze aus Stahl, Metallpedale, Halogen-Scheinwerfer.

Weniger wichtig. Aluminiumrahmen, gefederte Räder, mehr als 24 Gänge.

Selber ausprobieren. Drehgriff- oder Hebelschaltung, bequemer Sattel, geschwungener oder eher gerader Lenker; machen Sie auf jeden Fall eine längere Probefahrt!

KONSUMENT-Probe-Abo