KONSUMENT.AT - Urlaub spezial - Autounfall im Ausland - Urlaub spezial - Autounfall im Ausland

Urlaub spezial - Autounfall im Ausland

Was tun, wenn´s kracht?

Seite 3 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2002 veröffentlicht: 26.06.2002

Inhalt

Im Fall des Falles

Lassen Sie bei einem Autounfall im Ausland möglichst die Polizei kommen. Verlangen Sie eine Kopie des Polizeiprotokolls. Notieren Sie die Anschrift von Zeugen, und fotografieren Sie die Unfallstelle. Problem in Frankreich: Dort kommt (ebenso wie in Österreich) die Polizei nur bei Personenschäden, nicht aber bei Blechschäden. Umso wichtiger sind dann Unfallzeugen.

Tauschen Sie mit dem Unfallgegner Fahrzeug- und Versicherungsdaten (Name, Anschrift, Versicherungsnummer) aus. In Frankreich und Italien klebt die Versicherungsplakette mit den Daten an jeder Windschutzscheibe. Halten Sie den Unfallhergang kurz in Worten fest. Aber: Unterschreiben Sie keine Dokumente, deren Inhalt Sie nicht verstehen!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen