Wanderstöcke

Auf allen Vieren

Seite 7 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2004 veröffentlicht: 18.02.2004

Inhalt

Gehen als Trendsport
Nordic Walking – was ist anders?

Zunächst war es nur Sommertraining für Langläufer, doch in den letzten Jahren hat es sich in Skandinavien zu einem Massenphänomen entwickelt, und auch hier zu Lande ist Nordic Walking auf dem besten Weg zu einer Trendsportart. Eine der wenigen, die auch von (seriösen) Orthopäden vorbehaltlos empfohlen werden können.

Spezielle Stöcke. Der Bewegungsablauf ist dem Schilanglauf nachempfunden. Im Gegensatz zum Wandern mit Stöcken ist die Bewegung schneller, kraftvoller, exakter; man bleibt eher in ebenem Gelände auf befestigten Wegen (Asphalt). Es gibt spezielle Nordic-Walking-Stöcke – leichter und dünner als Wanderstöcke. Sie sind meist aus Carbon (oder Aluminium) und feststehend (also nicht zusammenschiebbar). Die Schlaufen müssen so eingestellt werden, dass sie eng an der Hand liegen.

  Die Griffverlängerung bei Komperdell macht sich bei Hangquerungen bezahlt

Einen Test von Nordic-Walking-Stöcken bringen wir in einer der nächsten Ausgaben.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo