KONSUMENT.AT - Altersvorsorge - Altersvorsorge

Altersvorsorge

Warten auf bessere Zeiten

Seite 5 von 9

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2003 veröffentlicht: 19.05.2003

Inhalt

Produkte ohne staatliche Zuschüsse prüfen

Andernfalls steht und fällt der Erfolg der „Zukunftsvorsorge neu“ wohl eher mit staatlicher Förderung und steuerlicher Begünstigung. Das ist auf Dauer kein allzu zuverlässiges Fundament. Derlei Begünstigungen können über kurz oder lang wieder reduziert oder abgeschafft werden. Daher nur in ein Produkt investieren, das man auch ohne staatliche Zuschüsse ins Auge fassen würde! Und: Die PIFs haben sich trotz staatlicher Förderung nicht positiv entwickelt.

Wer in einen „alten“ Pensionsinvestmentfonds investiert hat, kann seine Anteile zu den ursprünglich vereinbarten Konditionen behalten oder bis Ende 2004  in die „Zukunftsvorsorge neu“ überwechseln. Der Haken an der Sache: Kursverluste werden dann realisiert.

PZVs lassen sich durch reine Vertragsänderung zur Neuen Zukunftsvorsorge „umändern“.

Abwarten lohnt

„Zukunftsvorsorge neu“ – ja oder nein? Das müssen und sollten Sie nicht jetzt schon entscheiden: Noch sind nicht alle Produkte am Markt, ein umfassender Vergleich ist daher derzeit nicht möglich. Und die staatliche Prämie für 2003 können Sie genau so gut zu Jahresende beantragen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen