KONSUMENT.AT - Anlageberatung - Gesucht: seriöse, gute Berater

Anlageberatung

Nicht blind vertrauen

Seite 3 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2009 veröffentlicht: 23.07.2009

Inhalt

Das heißt: gute Beratung ist möglich, aber nicht selbstverständlich. Um fundierte, seriöse Empfehlungen zu erhalten, ist auch ein wenig Eigeninitiative erforderlich (siehe ­„Gut vorbereitet – besser beraten“).

Unabhängige oder gebundene Vermittler

Spätestens am Beginn der Beratung sollte klargestellt sein, ob Sie es mit einem unabhängigen oder mit einem an bestimmte ­Finanzinstitute gebundenen Vermittler zu tun haben – hier gelten unterschiedliche Verpflichtungen und Haftungsregeln. Oft besitzen Vermittler auch mehrere Berechtigungen oder Konzessionen. Aufgabe eines Vermittlers ist es jedenfalls, „den Kunden nach einer Analyse ihrer persönlichen Verhältnisse aufgrund seiner Produkt- und Marktkenntnis entsprechend der allgemeinen wirtschaftlichen Situation die richtige Anlageempfehlung“ zu geben.

Fragen zur finanziellen Situation unabdingbar

Egal, ob Sie ihn nach dem Zufallsprinzip aus den Gelben Seiten ausgewählt haben oder ihn auf Empfehlung eines Bekannten oder Verwandten kontaktieren: Prüfen Sie immer, ob der Vermittler Ihren persönlichen Anforderungskriterien an qualitätsvolle Beratung entspricht. Dazu gehören unbedingt Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Lebensumständen (siehe „Thema der Beratung“). Wer diesen Mindeststandards nicht entspricht, sollte als Ihr Berater ausscheiden, sei er sonst auch noch so überzeugend.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen