KONSUMENT.AT - Autokauf-Finanzierung - Autokauf-Finanzierung

Autokauf-Finanzierung

Der Schlüssel zum besten Preis

Seite 3 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2004 veröffentlicht: 22.04.2004

Inhalt

Ford rechnet "hemdsärmelig"

Anders bei Ford: Hier wurde häufig noch „hemdsärmelig“ gerechnet, das heißt, ohne Computer, mit einem Finanz-Taschenrechner. Diese handschriftlichen Notizen und Berechnungen beinhalten weniger Information und machen einen Vergleich mit anderen Offerten fast unmöglich. Der ist auch aus folgendem Grund schwierig: Die gesetzlich vorgeschriebene Angabe der Gesamtkosten der Leasingfinanzierung fällt im Verkaufsgespräch und auch in den schriftlichen Angeboten oft unter den Tisch, kalkulierte Auto-Restwerte sind zu unterschiedlich.

Händler oder Bank?

Eine interessante Alternative zu den Leasing-Angeboten der Händler stellen jene der Leasing-Banken dar. Hier hat man sogar häufig die Möglichkeit, via Internet die Rate online zu kalkulieren oder eine Anfrage mit einem vorgefertigten Formular zu stellen. Allerdings ist es ohne direkten Kontakt mit einem Berater nicht immer einfach, den Überblick zu bewahren. So sorgt etwa die Bawag-PSK-Leasing mit eigenen Begriffen für Verwirrung (z.B. „variables Depot“ anstatt „Anzahlung“, „fixes Depot“ für „Kaution“).

Per E-Mail können weitere Fragen gestellt werden, wir haben allerdings bei unseren Stichproben nicht immer eine Antwort bekommen. Tipp: Holen Sie zum Händlerleasing unbedingt ein Gegenangebot von einer Leasingbank ein. Unser Test zeigt: In vielen Fällen sind Sie damit besser dran als beim Händler.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen