KONSUMENT.AT - Bankgebühren - Wie man sich wehrt

Bankgebühren

TEUER, TEURER, EURO?

Seite 5 von 5

Konsument 1/1999 veröffentlicht: 01.01.1999

Inhalt

  • Die Erhöhung der Bankgebühren wird nicht rückgängig zu machen sein; aber Sie könnten ein Entgegenkommen in einer anderen Frage fordern.
  • Guthaben werden meist sehr spärlich verzinst (unter 0,5 Prozent), eine Verzinsung wie für tägliche fällige Spareinlagen (1,5 Prozent) ist durchaus argumentierbar und wird „guten“ Kunden auch ohne weiteres eingeräumt.
  • Konfrontieren Sie Ihren Berater mit günstigeren Konditionen anderer Geldinstitute, um zu zeigen, daß es Ihnen ernst ist!

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen