KONSUMENT.AT - Baurecht (Teil 2) - Lesenswerte Bücher

Baurecht (Teil 2)

Rechtzeitig einmischen

Seite 4 von 4

Konsument 12/2009 veröffentlicht: 12.11.2009, aktualisiert: 13.11.2009

Inhalt

Lesenswerte Bücher

Hier drei Bücher, die wir Ihnen bei Baurechtsproblemen empfehlen.

Wenn Nachbarn nerven

Wenn Nachbarn nerven Die Baustelle gegenüber stört Sie nicht, Sie sind selbst begeisterter Heimwerker. Aber dass nebenan fast täglich der Griller raucht, stinkt Ihnen schön langsam. Und wieso kläfft seit Wochen zwei Häuser weiter ein Hund stundenlang, und das noch nachts?

Unser Ratgeber (156 Seiten, 14,90 Euro) zeigt Ihnen, wie Sie sich wehren können. Viele praktische Tipps und Fallbeispiele aus der Praxis der Rechtsprechung helfen Ihnen bei der Lösung von Nachbarschaftskonflikten.

Martin Kind: Wenn Nachbarn nerven. Verein für Konsumenteninformation 2009; 14,90 Euro

Mehr Info zu Wenn Nachbarn nerven

 

Wer nicht kämpft, hat schon verloren 

Raus aus der Sackgasse: Bürgerinitiativen und Bürgerbeteiligung in Wien - Sonderzahl-Verlag Ein idyllisches Ufergrundstück im Eigentum des Wiener Magis­trats an der Alten Donau. Höchste Zeit, die schöne Aussicht zu Geld zu machen, findet ein Inves­tor und reicht beim Bauamt Pläne für die Errichtung einer Strandbar ein. Blöd nur, dass die frei zugängliche Wiese als Grünland gewidmet ist und lediglich unter strengen Auflagen, darunter auch die Zustimmung der Nachbarn, bebaut werden darf. Die Anrainer lehnen ab. Der Investor reicht das Projekt neu ein, indem er seine Bar um einige Meter versetzt.

Durch diesen Kunstgriff verlieren die Nachbarn ihre ­Parteienstellung (zu große Entfernung) und sind aus dem Verfahren draußen. Die Baubewilligung wird erteilt. Die Anrainer gehen auf die Barrikaden: Eine Bürgerinitiative wird gegründet, an die 1.000 Unterschriften werden gesammelt, Anwälte beschäftigt, die Erkenntnisse des Verwaltungs- und Verfassungsgerichtshofs durchforstet, Spezialisten für Baurecht konsultiert. Schlussendlich versagt die Wiener Bauoberbehörde die Baugenehmigung: kein Bar­betrieb im Erholungsgebiet. Nach­zulesen ist dieser Fall mit all seinen geradezu unglaublichen Details in einem Sammelband.

Aktion 21 (Hg.): Raus aus der Sackgasse. Bürgerinitiativen und Bürgerbeteiligung in Wien. Edition Sonderzahl 2009; 280 Seiten, 19,90 Euro

 

Alles, was recht ist

Wolfgang Hauer: Der Nachbar im Baurecht - Linde-Verlag 2008 DDr. Wolfgang Hauer ist noch immer ein streitbarer Mann. Im Sommer 2008 hat er sein Standardwerk "Der Nachbar im Baurecht“ neu aufgelegt. Der ehemalige Senatspräsident des Verwaltungsgerichtshofs gibt darin nicht nur einen Überblick über sämt­liche baurechtlichen Bestimmungen, die die Rechte von Nachbarn im baubehördlichen Verfahren betreffen, sondern auch über die zugehörige Rechtsprechung. Das alles praxisnah und durchaus pointiert. Dass sich Nachbarn ihre Rechte oft mühsam erkämpfen müssen, kritisiert der Autor scharf. Gleichzeitig plädiert er im Zweifelsfall für ein vernünftiges miteinander Reden statt eines starren Beharrens auf Rechtsstandpunkten. Eine Pflichtlektüre für alle, denen eine benachbarte Baustelle Sorgen macht.

Wolfgang Hauer: Der Nachbar im Baurecht. 6. Auflage, Linde Verlag 2008; 676 Seiten, 89 Euro

 

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
1 Stimme