KONSUMENT.AT - Bausparen - Umstieg extrem nachteilig

Bausparen

Schöngerechnet

Seite 9 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 3/2011 veröffentlicht: 14.02.2011, aktualisiert: 28.02.2011

Inhalt

Umstieg extrem nachteilig

Auch wenn die Erträge derzeit mager sind: Eine vorzeitige Kündigung des Bausparvertrags und der Wechsel zu einem anderen Sparprodukt bringen es noch weniger! Dann wird nämlich der staatliche Zuschuss rückverrechnet und ein Verwaltungskostenbeitrag angerechnet. Außerdem haben sich die Kassen bei den Zinsen schmerzvolle Strafmaßnahmen einfallen lassen:

  • Bei der ABV verringert sich der Zinssatz für die gesamten Einzahlungen auf 0,125 Prozent;
  • bei Raiffeisen auf 0,5 Prozent, zusätzlich werden die höheren Kontoführungsgebühren des Darlehenstarifs verrechnet;
  • die s-Bausparkasse verringert die bis zur Kündigung angefallenen Zinsen um die Hälfte, außerdem werden Spesen in Höhe des 1,5-fachen des monatlichen Sparbeitrags fällig;
  • Wüstenrot rechnet sämtliche bisherigen Zinsen auf 1 Prozent zurück.

Im Endeffekt sind die Kündigungskosten oft höher als der Zinsertrag.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
4 Stimmen
Weiterlesen

Kommentare

  • Rendite unter der Inflationsrate
    von DanDocPeppy am 04.03.2011 um 21:31
    Der Satz, der mich am meisten erschüttert: "...ist mit Renditen unter der Inflationsrate zu rechnen..." Da ist es scheinbar wirklich am besten, sein Geld einfach auszugeben.
  • Wen fördert der Staat?
    von Wasis am 01.03.2011 um 19:23
    Die Banken, das hat das Testergebnis wieder einmal bestätigt. Aber warum gerade die Banken und wieso steuert der Finanzminister nicht dagegen? Wegen Konrad, Scharinger und Co.! Und da ist ja auch noch die liebenswerte Exkollegin und nunmehrige Chefin von Wüstenrot, jetzt ist alles klar!
  • AW:Logo und Titel durcheinander
    von REDAKTION am 28.02.2011 um 10:46

    Sie haben völlig recht! In der "Testtabelle: Bausparen - geschönte Zahlen" ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Logos der vier Banken waren falsch zugeordnet. Der Fehler hatte technische Ursachen und wir haben dies leider nicht gleich bemerkt. Das tut uns sehr leid und wir bitten Sie dies zu entschuldigen.

     Ihr KONSUMENT-Team

  • Logo und Titel durcheinander
    von telemach am 28.02.2011 um 09:03
    Auf Seite 6 ist ja alles durcheinander. Warum bringt ihr das nicht in Ordnung?
  • ok.. das logo stimmt...
    von pez84 am 25.02.2011 um 22:22
    trotzdem steht hier übern ABV Logo der name Wüstenrot.. und dass sollte schon richtiggestellt werden..