KONSUMENT.AT - BAWAG Kreditabsicherungen - Bei Krediten geht es um Absicherung

BAWAG Kreditabsicherungen

Vorsorge am falschen Platz

Seite 2 von 2

veröffentlicht: 08.06.2017

Inhalt

3. Ablebens- und Verdienstausfallversicherung

Ablebens- und Verdienstausfallversicherung; Bild: Screenshot BAWAG PSK Homepage

Die immerhin an dritter Stelle platzierte Ablebens- oder Ablebens- und Verdienstausfallversicherung ist im Gegensatz dazu als Schutz der Angehörigen bei hohen und lange laufenden Krediten, wie für den Kauf von Wohneigentum, geeignet.

Wichtig ist, dass es sich um standardisierte Verträge (klares Risiko: Tod des Versicherungsnehmers; klare Leistung: Geldbetrag) handelt. Sie müssen diese Versicherung nicht über das Kreditinstitut, bei dem der Kredit liegt, abschließen. Hier gibt es eine Vielzahl von Anbietern mit gleichen Leistungen, jedoch sehr unterschiedlichen Prämien. Machen Sie hier immer den Kostenvergleich, oft sind 50 Prozent Ersparnis möglich. Die BAWAG gehört nicht gerade zu den billigsten Anbietern.

4. Kontorahmenversicherung

Kontorahmenversicherung; Bild: Sreenshot, BAWAG PSK Homepage

Im Gegensatz zur klassischen Ablebensversicherung zielt die Kontorahmenversicherung nur auf den Kredit-/Minussaldo eines laufenden Kontos. Maximal 20.000 Euro werden abgesichert, bei einem geringeren Minusstand jedoch nur dieser. Im Fall des Todes des Versicherungsnehmers werden die Angehörigen damit vor dem Negativsaldo des Kontos geschützt, sie erhalten jedoch nichts darüber hinaus.

Die Kosten dieser Offerte gehen aus den online zugänglichen Daten leider nicht hervor. Bevor Sie ein derartiges Produkt abschließen, sollten Sie daher einerseits die Kostenfrage stellen, jedoch andererseits auch einen Kostenvergleich mit einer Ablebensversicherung über 20.000 Euro (oder höher) anstellen. Denn dort erhalten Ihre Angehörigen auch dann eine Leistung, wenn auf dem laufenden Konto gerade kein oder nur ein kleiner Minussaldo (z.B. unmittelbar nach Gehaltseingang) vorliegt.

Fazit: Hier wird mit Begriffen herumjongliert, die Verwirrung stiften (sollen). Bei Vorsorge denken wir zuallererst an Altersvorsorge, wenn es um Kredite geht, sollten wir besser von Absicherung sprechen. Eine reine Ablebensversicherung oder eine Kontorahmenversicherung sind durchaus überlegenswert, der Abschluss einer Lebensversicherung zur Kreditabsicherung kann nur als blanker Unsinn gewertet werden. Ansparen und Kredit absichern haben nichts miteinander zu tun.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
9 Stimmen