Crowdfunding für Immobilien

Keine zusätzliche Sicherheit

Seite 4 von 4

veröffentlicht: 01.07.2015

Inhalt

Die Baukosten des Projekts in der Höhe von rund 12,6 Mio Euro werden so finanziert:

Kapital Euro Herkunft
Eigenkapital oder Eigenkapitalersatz 800.000  Crowdlending + Eigenkapital der C&P Immobilien AG
Fremdkapital (Bankenfinanzierung)    6,2 Mio Bankhaus Krentschker
Teil der Erlöse aus dem Wohnungsverkauf 5,6 Mio Ratenzahlungen von Wohnungskäufern gemäß Bauträger-Vertragsgesetz
Summe    12,6 Mio  


Das Fundinglimit (der Betrag der maximal eingesammelt wird) liegt bei 750.000 Euro. Das bedeutet, dass mindestens 50.000 Euro Eigenkapital von der C & P Immobilien AG selbst aufgebracht werden müssen.

Risikoeinschätzung

Laut Vorstandsmitglied Ing. Schober-Plankl von C&P Immobilien AG ist aus der Erfahrung von bisher 70 durchgeführten Projekten das Risiko eines Scheiterns des Projekts Donaufelderstraße 221 als eher gering einzuschätzen. Für den Crowdinvestor gibt es dennoch durch das nachrangige Darlehen ein erhöhtes Risiko. Für risikobereite Investoren könnte sich allerdings eine interessante Investitionsmöglichkeit bieten.

Wie immer in solchen Fällen gilt: Investieren Sie nur jenen kleinen Teil Ihres Vermögens, den Sie auch bei Totalverlust verkraften können.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
50 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo