Geldanlage

Rendite nach Maß

Seite 2 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2001 veröffentlicht: 01.05.2001

Inhalt

Kleiner Kunde – großer Kunde

Die klassischen Einstiegsfragen beziehen sich auf die Höhe des zu veranlagenden Kapitals und die Veranlagungsdauer. Bei Beträgen unter 50.000 Schilling ist etwa eine Veranlagung in Wertpapieren im Normalfall meist auszuscheiden: Die üblicherweise verrechneten Mindestdepotgebühren würden in diesem Fall den Großteil der Rendite aufzehren. Auch sind manche Anleihen oder Fonds überhaupt nur in Anteilen von beispielsweise 5000 oder 10.000 Euro zu haben. Leider hat die Frage nach dem zu veranlagenden Kapital in der Praxis oft auch Einfluss auf die Beratungsqualität: Die bestausgebildeten Berater werden häufig erst bei vermögenderen Kunden, ab etwa 500.000 Schilling, zugezogen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo