Geldanlage

Rendite nach Maß

Seite 5 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 5/2001 veröffentlicht: 01.05.2001

Inhalt

Hilfreiche Liste

Im Idealfall ergänzen einander risikoreichere und risikoärmere Anlageformen, solche mit längerer und mit kürzerer Bindungsdauer. In einem wirklich guten Beratungsgespräch werden jetzt auch bereits bestehende Anlagen zur Sprache kommen. Eine zu Hause vorbereitete Liste, in der allfällige Sparbücher, Versicherungen, Bausparverträge, Immobilien und Wertpapiere erfasst sind, ist dabei in jedem Fall nützlich. Sie verschafft nämlich auch dem Anleger selber – oft erstmals – einen geordneten Überblick über seine Vermögensverhältnisse.

Wichtige Fragen

An dieser Stelle sollte Ihnen der Berater die ersten konkreten Vorschläge machen. Das ist der Moment, wo Sie wichtige Fragen stellen sollten: Etwa, welchen Einfluss Währungsschwankungen auf die Investition haben könnten, welche Ereignisse den speziellen Markt bedrohen könnten, oder unter welchen Bedingungen und an wen die Anlage wieder verkauft werden kann. Auch ein genaues Hinterfragen möglicher Nebenkosten wie etwa An- und Verkaufsspesen, Kontoführungs-, Verwaltungs- oder Manipulationsgebühren, Depotspesen, Mindestgebühren, Devisenprovisionen oder Steuern verhilft oft zu einer im Verhältnis zum ersten Eindruck recht veränderten Sichtweise auf so manchen Anlagevorschlag. Sie werden merken: Da verliert so manche ursprünglich genannte Rendite an Glanz.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo