KONSUMENT.AT - Geldanlage: Altersvorsorge mit Immobilien - Geldanlage: Altersvorsorge mit Immobilien

Geldanlage: Altersvorsorge mit Immobilien

Fundament für die Pension?

Seite 2 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2006 veröffentlicht: 22.06.2006

Inhalt

 

Das geht natürlich ebenso wie die bei Fonds üblichen Gebühren zu Lasten des Ertrags. Außerdem haben Sie keinen Einfluss darauf, wie die von Ihnen gesponserten Immobilien genutzt und vermietet werden. Auch bei der Zusammensetzung und Verwaltung des Fonds müssen Sie sich voll auf die Kompetenz des Managements verlassen.

Für jüngere Anleger

Geeignet sind offene Immobilienfonds für jüngere Anleger zum Ansparen und für Investoren, die sich an Immobilien beteiligen möchten, aber sich nicht um die praktischen Aspekte kümmern wollen oder können. Risiko und Ertrag halten sich in Grenzen. Um eventuelle Schwankungen und Wertverluste auszugleichen, ist eine Behaltedauer von mindestens fünf bis zehn Jahren empfehlenswert.

Immobilienaktien

Sie ähneln auf den ersten Blick den Immobilienfonds: Beteiligung mit geringen Beträgen möglich, Verkauf jederzeit möglich, keine Umstände mit der Verwaltung der Immobilien. Während bei den Fonds aber der Anteilswert durch den Wert der Immobilien bestimmt wird, besitzen Sie hier „nur“ einen Anteil an der jeweiligen Aktiengesellschaft. Die Wertentwicklung Ihrer Aktie kann somit stark von der Wertentwicklung auf dem Immobilienmarkt abweichen. Die Anlageentscheidung wird ausschließlich vom Vorstand der Aktiengesellschaft getroffen, Kursänderungen sind also von den Anlegern nicht beeinflussbar.

Ein Ausstieg ist theoretisch jederzeit möglich, kann aber bei schlechten Kursen zu hohen Verlusten führen. Rechnen Sie daher eine Behaltedauer von etwa fünf Jahren ein, um bei Kurstiefs durchzutauchen.

Für Spekulanten

Anleger, die auf den Immobilienmarkt setzen und einen Teil ihres Kapitals spekulativ veranlagen möchten sind mit Immobilienaktien gut beraten. Sie sind jedoch nur als Beimischung zu einem bereits breit gestreuten Portfolio zu empfehlen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen