KONSUMENT.AT - Haftpflichtversicherungen - Leserreaktionen

Haftpflichtversicherungen

Fast für jeden Fall

Seite 7 von 7

Konsument 9/2009 veröffentlicht: 19.08.2009

Inhalt

Leserreaktionen

Leistung verweigert 

Unser Sohn ist vor 17 Jahren auf einem Spielplatz beim Spielen und durch Drängeln von einem anderem Kind auf einer Rutsche nach vorne gefallen und ihm wurden dabei 2 Vorderzähne (bereits die Zweiten) in den Oberkiefer gestoßen. Die Haushaltsversicherung weigerte sich, die Kosten für den Zahnersatz zu übernehmen. Die Klage gegen das Kind wurde abgewiesen, mit der Begründung, dass ein Kind mit 7 Jahren die Tragweite seiner Handlungen nicht abschätzen und daher auch nicht schuld sein kann. Worauf die Haushaltsversicherung der betroffenen Familie die Kostenübernahme, durch die Abweisung vom Gericht begründet, verweigerte. Eine Nachfrage bei meinen eigenen Versicherern ergab, dass sie bei von Kindern verursachten Schäden immer zahlen. Also nachfragen und notfalls die Versicherung wechseln.

Helmut Hörhan
Wien
(aus Konsument 12/2009)

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme