KONSUMENT.AT - Haushaltsversicherung - Haushaltsversicherung

Haushaltsversicherung

Einbruchdiebstahl und einfacher Diebstahl

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/2002 veröffentlicht: 23.09.2002, aktualisiert: 24.09.2002

Inhalt

Einfacher Diebstahl. Die Polizei vermutete, dass – während Frau Bürgers Anwesenheit – ein Dieb die Gelegenheit ergriffen und sich durch die offen stehende Tür in die Wohnung eingeschlichen hatte. An der Eingangstür waren jedenfalls keine Spuren einer Beschädigung sichtbar, die auf einen Einbruch hingedeutet hätten. Frau Bürger informierte daraufhin die Allianz-Versicherung, wo sie ihre Haushaltsversicherung abgeschlossen hatte. Dort erfuhr sie, dass es sich im juristischen Sinne um einen einfachen Diebstahl gehandelt habe. Für diesen Fall gelte laut den Versicherungsbedingungen eine Haftungsbegrenzung von 1453,46 Euro. Dies sei die Summe, die sie aufgrund ihrer Haushaltsversicherung erhalten würde.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen