KONSUMENT.AT - Haushaltsversicherung: Umfrage - Was unseren Lesern wichtig ist

Haushaltsversicherung: Umfrage

Was sich Konsumenten wünschen

Seite 2 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 4/2019 veröffentlicht: 28.03.2019

Inhalt

Existenzbedrohende Schäden und Selbstbehalt

Der mit Abstand wichtigste Aspekt ist die Deckung existenzbedrohender Schäden. Praktisch jeder Teilnehmer fand diesen Punkt "sehr wichtig" bzw. "eher wichtig". Unsere langjährige Grundsatzempfehlung lautet, sich beim Versichern auf existenzbedrohende Risiken zu konzentrieren und z.B. Selbst­behalte in Erwägung zu ziehen, die die ­Prämie erheblich (bis zu 50 Prozent) senken können. Das geht übrigens konform mit der Einstellung der Umfrage-Teilnehmer: Die Deckung von Schäden bis 250 bzw. 500 Euro wird als relativ unwichtig erachtet.

Wie wichtig sind Ihnen folgende Punkte bei der Haushalts- oder Eigenheimversicherung? (Bild: VKI)

Einfach und verständlich

Sehr hoch im Kurs stehen laut Umfrage einfache und verständliche Versicherungsprodukte. Auch für uns ein zentraler Punkt! Versicherer sollten den Leistungsumfang ihrer Produkte möglichst kompakt und klar dar­legen. Allerdings muss fairerweise gesagt werden, dass die Versicherungsbedingungen bisweilen nur schwer zu komprimieren sind, da darin doch möglichst alle Eventualitäten dargestellt werden müssen (z.B. Deckungen, Ausschlüsse, Sorgfaltspflichten).

Haftpflichtversicherung, Kündigungsrecht, Entschädigung

Fast gleichwertig wichtig für die Umfrage-­Teilnehmer waren die Punkte "Haftpflichtversicherung", "kein Kündigungsrecht des Versicherers nach einem Schadensfall" und "Entschädigung zum Neuwert".

Ein Tipp zu Neuwertklauseln: Lesen Sie sich in Ihrem Vertrag die Neuwertklausel genau durch. Oft wird lediglich der Zeitwert einer Sache ersetzt, sobald dieser unter 40 Prozent des Neuwertes fällt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen