KONSUMENT.AT - Haushaltsversicherungen - Problem Unterversicherung

Haushaltsversicherungen

Anpassungsprobleme

Seite 4 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2011 veröffentlicht: 20.01.2011

Inhalt

Problem Unterversicherung

Weitaus unangenehmer kann sich eine ­Unterversicherung auswirken: Hier besteht das Problem, dass die Versicherungssumme von einer zu niedrigen Quadratmeterzahl oder einer zu niedrigen Ausstattungskategorie ausgehend festgelegt wurde. Im Schadensfall wird dann vom Versicherer eine Einschätzung der (beschädigten) Werte vorgenommen – und plötzlich stellt sich heraus, dass die Versicherungssumme zum Beispiel um die Hälfte zu niedrig war! Das bedeutet dann, dass der Versicherer auch nur die halbe Schadenssumme übernimmt.

Wichtig ist daher, auf eine angemessene Versicherungssumme zu achten (siehe ­"Schritte zur Optimal-Polizze“). Neuere Verträge enthalten üblicherweise schon einen „Unterversicherungsverzicht“, mit dem sich der Versicherer verpflichtet, im Schadensfall nicht auf den Einwand der Unterversicherung zurückzugreifen.

Zweijahres-Check

Vor allem bei lang laufenden Polizzen sollte man sich vor bösen Überraschungen bei der Schadensabwicklung schützen, indem man die eigenen Risiken etwa alle ein bis zwei Jahre auf ihre Aktualität hin überprüft. Umzug, Umbau, Neubau oder eine neue Einrichtung in Küche oder Bad, aber auch der Ausbau von Keller und Dachgeschoß oder wertvolle Neuanschaffungen lassen unter Umständen völlig neue Rahmen­bedingungen entstehen, was die Versicherungssumme betrifft.

Unterversicherung oder Überversicherung

Werden keine entsprechenden Anpassungen vorgenommen, liegt eine Unterversicherung vor. Um­gekehrt gilt: Kleinerer Wohnraum oder der Verkauf wertvoller Ausstattungsstücke reduzieren das Risiko und führen zu einer Überversicherung, wenn sie nicht an den Versicherer gemeldet werden. Bei einem Wechsel des Versicherers ist eine genaue Bestandsaufnahme, gegebenenfalls unter Mithilfe eines Versicherungsberaters oder Maklers, ohnehin selbstverständlich.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen