KONSUMENT.AT - Hofer Reisen - 300 Euro Preisminderung durch Intervention

Hofer Reisen

Rundreise mit vielen Mängeln

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2019 veröffentlicht: 29.08.2019

Inhalt

Verschmutzte Zimmer, kaputtes Inventar, Hotels im Industrieviertel: für Familie Körner wird die gebuchte Rundreise zum Alptraum. Wir konnten helfen. - Hier berichten wir über Fälle aus unserer Beratung; diesen hat Mag. Elisabeth Barth betreut.

KONSUMENT-Redakteur Mag. Elisabeth Barth (Foto: VKI) Familie Körner hatte bei Hofer Reisen eine Rundreise durch Rumänien und Bulgarien gebucht. Doch auf dieser Tour passte vieles nicht.

Unterkünfte mit gravierenden Mängeln

Die Hotels lagen in Industrievierteln oder Randgebieten mit entsprechendem Verkehr und Lärm; die Unterkünfte wiesen teils gravierende Mängel auf (u.a. verschmutzte Zimmer, kaputtes Inventar, kaputte Fliesen am Balkon); es gab keine Reiseleitung wie im Reisevertrag vereinbart, sondern nur eine rumänische Begleiterin, die keine Lizenz für Bulgarien hatte …

Höhere Preisminderung erwirkt

Wieder daheim, reklamierte Familie Körner die Mängel und verlangte eine angemessene Preisminderung. Hofer Reisen erkannte die Mängel an und bot als Kompensation insgesamt 130 € an. Zu wenig, meinte Familie Körner – und auch wir. Nachdem wir uns eingeschaltet hatten, erhöhte Hofer Reisen die Preisminderung auf insgesamt 300 €.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. 

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme