KONSUMENT.AT - Immobilienverkauf - Berechnungsbeispiel Altfall

Immobilienverkauf

Die Finanz schneidet mit

Seite 7 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 8/2013 veröffentlicht: 25.07.2013

Inhalt

Berechnungsbeispiel Altfall

Beispiel: Herr Y. hat ein Grundstück geerbt, das sich schon seit mehreren Generationen im Familienbesitz befindet. Das Grundstück ist nach wie vor als Grünland gewidmet (keine Bebauung möglich). Herr Y. verkauft das Grundstück jetzt um 20.000 Euro.

ImmoESt pauschal ermittelt

Die ImmoESt wird hier pauschal ermittelt. Die fiktiven Anschaffungskosten sind mit 17.200 Euro (86 % des Veräußerungserlöses) anzusetzen und vom Veräußerungserlös in Abzug zu bringen, was zu einer Bemessungsgrundlage von 2.800 Euro führt. Die ImmoESt beträgt 25 % dieses Betrages, also 700 Euro. Das entspricht 3,5 % des gesamten Veräußerungserlöses.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
3 Stimmen
Weiterlesen