KONSUMENT.AT - Investmentfonds - Anleihefonds

Investmentfonds

Gar nicht so schlecht

Seite 4 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2011 veröffentlicht: 17.08.2011

Inhalt

Fonds-Bilanzen

Mit diesen Anlageformen haben wir die Performance ausgewählter Fonds verglichen. Bei diesem Vergleich muss man im Auge behalten, dass alle Fonds mehr oder weniger von der Finanzkrise betroffen waren und daher schlechte Zeiten durchgemacht haben.

ESPA-BOND-EURO-Rent

Als einen typischen Anleihe-Fonds mit geringem Risiko wählten wir den ESPA-BOND-EURO-Rent. Dieser legte eine 5-Jahres-Performance von 3,02 % hin. Berücksichtigt man dabei die künftige neue Wertpapierbesteuerung sowohl auf Zinszuflüsse als auch auf Gewinne sowie den üblichen 2,5-prozentigen Ausgabeaufschlag, ergibt sich netto eine Rendite von 2,5 % jährlich. Anders gesagt: Aus 10.000 Euro wären 11.247,50 Euro geworden. Etwas weniger als auf den sicheren Sparbüchern, aber mehr als bei der wiederkehrenden Anlage in einjährige Bundesschätze.

OptiRent der Bawag/PSK

Ein anderer Anleihefonds, der OptiRent der Bawag/PSK, bringt es bei einer Brutto-Performance von 3,36 % unter Berücksichtigung der geplanten Besteuerung und des Ausgabeaufschlags auf eine berechnete Entwicklung von 2,68 %. Nach 5 Jahren haben sich 10.000 Euro zu 11.340 Euro vermehrt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen